header banner
Default

Die chinesische Zeitung des Landes plant eine NFT-Plattform


Table of Contents

    China Daily erklärte, digitale Sammlerstücke, die auf der Plattform verkauft werden, können auch mit OpenSea und LooksRare arbeiten.

    Staatliche chinesische Zeitung plant NFT-Plattform

    China Daily, eine englischsprachige Zeitung, die sich im Besitz der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Kommunistischen Partei Chinas befindet, will eine eigene Metaverse und NFT-Plattform einrichten.

    Nach einer kürzlichen Ankündigung vergibt China Daily umgerechnet 390.000 US-Dollar an einen externen Auftragnehmer, der die NFT-Plattform innerhalb der Budgetvorgaben entwickeln kann. Der Auftragnehmer kann "entweder ein chinesisches oder ein ausländisches" Unternehmen sein, das auf Blockchain spezialisiert ist, so China Daily. Darüber hinaus muss das Mainnet der Blockchain-Firma, die den Zuschlag erhält, in der Lage sein, mehr als 10.000 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten.

    Die Auftragnehmer haben bis zum 17. Oktober Zeit, ihre Bewerbung einzureichen und die Plattform innerhalb von drei Monaten zu entwickeln. Ziel der China Daily NFT-Plattform ist es, "die Verbreitung des Einflusses der chinesischen Zivilisation zu verbessern", unter anderem durch den Einsatz von "Metaverse, Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), Mixed Reality (AR) und Blockchain, NFTs, Big Data, Cloud Computing und anderen Technologien".

    Die Entwickler gaben an, die Plattform müsse "das Hochladen, Anzeigen und Verwalten digitaler Sammlungen ermöglichen und multimediale Formen und mehrere Sammlungstypen unterstützen". Preisgestaltung, Ausschreibungen und zeitlich begrenzte Funktionen sowie die Abwicklung in mehreren Währungen müssen in die NFT-Plattform integriert werden.

    "Neben der eigenen Plattform werden auf der Grundlage der Projektziele und der Zielgruppen in- und ausländische NFT-Plattformen, die für die Herausgabe digitaler Sammlungen geeignet sind, für die Herausgabe digitaler NFT-Sammlungen ausgewählt. Zu den ausländischen Plattformen gehören unter anderem OpenSea, Rarible, SuperRare, Foundation usw."

    China hat Kryptowährungstransaktionen in allen Formen seit 2021 verboten. Obwohl einige Blockchain-Unternehmen immer noch in dem Land tätig sind, werden sie durch Strafverfolgungsbehörden oft streng überprüft.

    Sources


    Article information

    Author: Robert Crane

    Last Updated: 1699794962

    Views: 855

    Rating: 3.7 / 5 (43 voted)

    Reviews: 85% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Robert Crane

    Birthday: 2021-04-30

    Address: 5673 Yoder Path, East Richard, MD 38600

    Phone: +4714686145262852

    Job: Article Writer

    Hobby: Fishing, Woodworking, Chocolate Making, Hiking, Wildlife Photography, Baking, Yoga

    Introduction: My name is Robert Crane, I am a proficient, multicolored, accomplished, radiant, vivid, Precious, capable person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.